Kuscheln mit Blick über Stockholm

Dieser Blick über die Stadt haut einen um – gut, dass man dann in ein weiches Sofa fällt. Kommt mit in dieses stylische Zuhause in der schwedischen Hauptstadt.

 

Stell dir vor, es wird Herbst und du sitzt auf diesem gemütlichen Sofa mit Blick über die Dächer von Stockholm – da kann der Winter gerne bleiben, denn diesen Platz verlässt man nicht mehr so schnell. Höchstens, um sich einen Drink zu holen und auf die Aussicht aus den Panoramafenstern anzustoßen.
Der goldene Tisch tritt tapfer gegen die grandiose Aussicht an, will auch gesehen zu werden. Und natürlich sieht man ihn: alleine die runde Form und den matten Glanz kann man gar nicht übersehen. Umso dezenter sind die warmen Farben von Sofa und Kissen.
Kleine Details, wie die ovale Glasvase, bringen dezent noch mehr Glanz und Farbe in den Raum.
Bloß nicht die Aussicht zustellen! Aber ein paar kleine Wohnaccessoires wie Lesestoff und Kerzenständer dürfen auf dem Fensterbrett Platz nehmen.
Das Schlafzimmer ist durch eine Schiebetüre von der Küche getrennt. Wer sich hier hinlegt, sollte sich darauf einstellen, nicht einschlafen zu können oder zu wollen – denn vom Bett aus blickt man, wie im Wohnzimmer, durch ein bodentiefes Panoramafenster auf die Dächer von Stockholm. Was für eine Aussicht!
Raffiniert gelöst: das Schlafzimmer besteht aus zwei Teilen – einem großen Bett mit kleinem Schreibtisch und einer Art Wintergarten mit bodentiefen Glasfenstern. Im Liegestuhl liegend über die Stadt zu schauen – das ist die perfekte Mischung aus Spa und Sightseeing.
Nordisch minimalistisch angehaucht, schmiegt sich die Küchenzeile dezent in die Wohnung. Der zurückgenommene Farbton und die grifflosen Küchenschränke wirken besonders edel.
Goldfarbene Armaturen und Ton-in-Ton-Accessoires lassen die Küche aufgeräumt und ruhig wirken.
Sanfte, samtige Farbakzente setzen die gemütlich weichen Stühle am Esstisch. Besonders praktisch sind raumhohe Einbauschränke. In ihnen kann alles verstaut werden, was man gerade nicht braucht.
Respekt, wer sich bei diesem Ausblick über die Stadt aufs Kochen konzentrieren kann…

 

 

 

Fotos: Fantastic Frank

 

 

 

Share: