Süß verpackt – Schnelle Ideen für deine Weihnachtsgeschenke

Suchst du ein paar einfache Ideen, wie du deine Päckchen hübsch verpacken kannst? Dann haben wir hier ein paar Verpackungsinspirationen für dich.

Blütenschmuck auf dem Geschenk

Frische Blumen auf der Geschenkverpackung sind umwerfend schön. Der einzige Nachteil: Man muss es nach dem Verpacken ziemlich schnell verschenken, damit sie nicht welk werden. Flieder bekommt man um Weihnachten nicht immer, aber es gehen auch alle anderen Blumen der Saison, schaut einfach mal beim Floristen vorbei. Je bunter die Blumen, umso schlichter darf die Verpackung sein, so wie hier: kleine Schachteln in Packpapierfarbe und ein einfacher Paketfaden dazu – fertig ist das Weihnachtsgeschenk.

Ein bisschen Glitzer fürs Päckchen

Wer sein Geschenk sehr schlicht verpackt, etwa in weißem Papier mit einem einfarbigen Band, der darf auch gerne mal in die Glitzerkiste greifen und ein bisschen Glitter dazu dekorieren. Kleine Mini-Weihnachtskugeln oder goldene Blätterbänder sorgen für ein bisschen Glamour unterm Weihnachtsbaum.

Einen Weihnachtsstrumpf füllen

In vielen Familien werden an Weihnachten die Weihnachtssocken aufgehängt. In den Strumpf (von Ferm Living) passen zwar keine großen Dinge, aber viele Sachen, die man verschenkt, verschwinden besonders geheimnisvoll darin. Getrocknete Blumen oder Tannenzweige dürfen als stimmungsvolle Deko oben rausschauen.

Schwedische Zuckerstangen

Kein schwedisches Weihnachten ohne die süßen Zuckerstangen. Hier sind sie sogar auf das Geschenkpapier gedruckt, man kann sie aber auch als süßes Ad-on mit dem Geschenkband am Päckchen festbinden. Raffiniert: Farblich passen Zuckerstangen und Geschenkband perfekt zueinander in Rot und Weiß.

Adventskalender im Skandi-Style

Die Vorfreude aufs Weihnachtsfest steigt doppelt, wenn man einen Advenstkalender bastelt, der aus lauter kleinen Geschenken besteht. Dieser hier geht auch ganz einfach: Einfache, braune Tüten mit Zahlen bemahlen, oder Tüten nehmen, die schon mit Zahlen bedruckt sind, wie diese hier von Lagerhaus  (24 Tüten ca. 10 Euro). Mit kleinen Klammern verschließen und an eine Schnur hängen. Das sieht hübsch aus und zaubert weihnachtliche Stimmung im Haus.

Mehr Natur auf deine Weihnachtsgeschenke

Getrockete Blumen, Gräser, Schilf oder kleine Äste: Natürliche Deko für deine Geschenke sieht immer eindrucksvoll aus und zeigt, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat: Man muss die schönen Deko ja erstmal sammeln und trocknen. Das ist nicht nur nachhaltig und umweltfreundlich, weil man keine Kunststoffe auf das Geschenk packt, sondern sieht auch einfach besonders und persönlich aus.

Papierkartons als Geschenkverpackung

Statt Geschenke nur in Papier einzuschlagen, kann man sie auch in hübsche Kartons verpacken. Das sieht süß aus und nach dem Auspacken kann man die kleinen Kistchen als Aufbewahrungsboxen weiterverwenden.

Hübsch verpackt in Papiertüten

Für alle, die Geschenke einpacken wollen, aber denen das manchmal zu viel Gefummel ist: einfache Papiertüten machen ebenfalls was her! Mit einer schönen Klammer oben verschließen, ein wenig Grün daranhängen und fertig ist das Weihnachtsgeschenk. Der Clou hier: Auf dieser Tüte von Storefactory ist „God Jul“ schon mit aufgedruckt.

Geschenke simpel verpackt

Für Eilige geht verpacken auch ganz schnell: Einfach in weißes Papier einschlagen, einen Rot-Weißen Faden herumbinden und mit einem weihnachtlichen Zweig schmücken. Fertig ist das Weihnachtsgeschenk!

 

Fotos:Kari Shea; Kira auf der Heide; Nynne Schroder; Tetiana Shadrina;

Share: