So geht Sonntagsfrühstück im Bett

Ausschlafen und einfach liegen bleiben – das Frühstück wird heute ins Bett verlegt! Mit diesen hübschen Dingen wird es noch schöner…

Ein herbstlicher Sonntagmorgen und nichts vor? Dann frühstücke doch einfach im Bett! Während es draußen ungemütlich wird, rücken wir die Kissen zurecht und setzen Kaffee auf. Im Bett ist es warm und kuschelig und wenn der Duft von Kaffee durch die Wohnung zieht, fühlt sich das endgültig nach Zuhause an. Dazu ein Schälchen mit schwedischem Fil (einer Mischung aus Joghurt und Buttermilch) und frischen Beeren, ein wenig süßes Granola-Müsli darüber streuen und genüsslich zurücklehnen.

Der perfekte Hygge-Moment: Den Tag im Bett beginnen! Hygge bedeutet im Dänischen gemütlich, behaglich und kuschelig, also einfach zu Hause sein.
Der perfekte Hygge-Moment: Den Tag im Bett beginnen! Hygge bedeutet im Dänischen gemütlich, behaglich und kuschelig, also einfach zu Hause sein.

Das Auge isst mit, sagt man – auch im Bett! Wer seit Jahren noch ausgeleierte Bettlaken nutzt, weil sie ja eigentlich noch ihren Zweck erfüllen, wer immernoch die alten, merkwürdig bedruckten Bettbezüge nimmt, weil die schönen neuen mal wieder in der Wäsche sind – der darf sich ruhig mal die Zeit nehmen, sich eine liebevoll ausgewählte Bettausstattung zuzulegen.

Daher gibt es hier ein paar Ideen, wie das Frühstück im Bett zum Genuss wird. Für Gaumen und Augen:

Frühstück im Bett

Du willst wissen, was hinter diesen sechs Frühstücks-Accessoires steckt? Bitteschön! Von oben links im Uhrzeigersinn:

Kissen von Hubsch Interior, Mano Tasse in hellgrau von Kähler Design, Tagesdecke Delia fürs Bett in Rosé von Himla, Bettbezug mit Rüschen von Ellos, Müslischale von House Doctor und ein zweifarbiges Servier- und Schneidebrett von Hubsch Interior. So kann der Tag beginnen!

 

 

Foto: House Doctor

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Näheres kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.