Große Ideen für kleine Ecken

Jetzt bekommen kleine Ecken in deinem Wohnzimmer ihren großen Auftritt: Mit diesen Interior-Ideen zauberst du hübsche Hygge-Orte.


Gemütliche, kleine Sitzecken brauchen nicht viel: Ein paar kuschelige Kissen (House Doctor), eine Vase mit Blumen oder Zweigen, etwas zum Lesen und eine kleine Leselampe, damit man auch was erkennen kann, schon ist es ruckzuck hyggelig.

Fette Bücher passen hier zwar nicht drauf, dafür ausgewählte Lieblingsstücke: Bücher, Postkarten, kleine Täschchen, Notizblock… ist vielleicht nicht unbedingt notwendig, aber sieht toll aus! (Foto: Tine K Home)

Ob breite Sitzfläche oder schmales Fensterbrett: Hier darf mehr stehen, als nur Pflanzen. Bücher, Zeitschriften, Kissen und Vasen – der Fensterbankkreativität sind keine Grenzen gesetzt… (Foto: House Doctor)

Ein altes Tischchen vom Trödler oder Flohmarkt wird mit stylischen Accessoires zum Hingucker kombiniert, wie hier mit Teelichthaltern und Vase von Ferm Living.

Wer echtes Skandinavien-Feeling in sein Zuhause holen möchte, braucht vor allem eines: Lampen in den Fenstern! Einfach kleine oder große Tischleuchten, wie diese von Tine K Home, auf die Fensterbank stellen, schon erleuchten sie dunkle Winternächte.

Sitzt man hier etwa im Regal? Könnte sein, in jedem Fall aber sitzt man hier auf kuscheligen Kissen (Hubsch Interior) in bester Gesellschaft mit Zimmerpflanze, Lesestoff und kleinem Beistelltischchen aus Holz.

Klar, nicht jeder hat einen so dekorativen Holzablageplatz in seinem Wohnzimmer. Geht aber auch ohne: Ein schöner Stuhl, wie der Mebla Chair von Bolia, neben einer kniehohen Vase (Bramble Vase von Bolia), die mit ein paar dekorativen Schilfgräsern bestückt ist – fertig ist die Skandi-Ecke. Wer mehr will: Die Wand darf gerne farbig sein, kombiniert zu Holzboden und Holzstuhl wirkt das noch ein Stückchen edler.

Nichts für Haushalte mit Kindern, aber wunderschön: kleine Deko-Ecken mit Glasaccessoires, wie diese Vase und die Glasschale von Tine K Home.

Share: