Kleine Wohnung – großer Skandi-Traum

Schwarze Küche und Palmentapete: In diesem Göteborger Zuhause wird skandinavisches Interior mal etwas neu interpretiert.

In skandinavischen Wohnungen schwingt irgendwie immer eine gewisse Leichtigkeit mit, eine zarte Lässigkeit, immer wirkt es freundlich, hell und einladend. Sind es die Farben, die Materialien, die Möbel oder die Accessoires – oder die Kombination aus allem? In dieser kleinen, feinen Wohnung in Göteborg trifft die typische Skandi-Kombi auf ein paar ungewöhnliche Ideen…

Warme Brauntöne, ein wenig Metall und Glas und viel Weiß, Beige, Ockerfarben… dieses Wohnzimmer macht Lust zum Abhängen.

Bilderwand im Wohnzimmer mit schwarz-weiß Fotos – und Kissen, die eine schwarze Borte haben, als wären auch sie eingerahmt…

Ess- und Wohnbereich teilen sich einen Raum, die filigranen Stühle stehlen der antiken Kommode nicht die Show, sondern alle treten als vereinigte Interiorstars auf die Bühne.

Im Essbereich trifft alt auf neu: Die antike Tischplatte passt perfekt zu den coolen Holzstühlen, die das Farbthema Schwarz und Weiß der Küche aufgreifen.

Die Küche ist nicht groß, aber die gemütliche Sitzbank vor dem Fenster und der Durchbruch mit Flügeltüre, lassen sie viel größer wirken: Hier ist der perfekte Platz, um einen Morgenkaffee zu genießen.

Eins, zwei oder drei: auf die Bank passen locker drei Leute – und ist eine platzsparende Alternative für einen Küchentisch.

Vielleicht kostet es ein wenig Überwindung, seine Küche in schwarz zu streichen und zwar nicht nur die Türen, sondern auch gleich einen Teil der Wand – aber wer sich dazu entschließt, wird mit einem wunderbaren Kontrast und edlem Look belohnt!

Eine große Flügeltüre macht die Sicht vom Esszimmer in die Küche frei, hier dominieren Schwarz und Weiß und ein paar ausgewählte Accessoires wie Kräutertöpfe oder Vasen.

In kleinen Wohnungen müssen Schlaf- und Arbeitsbereich auch mal in einem Raum Platz finden. Wer dabei zu leichten, filigranen Möbeln in hellen Farben greift, der sorgt optisch für mehr Platz.

Schweden ist nicht gerade bekannt für irgendwelche Surfstrände, für ein bisschen Strandgefühl sorgen dafür die Palmentapete und das Surfbrett im Schlafzimmer. Kombiniert mit den transparenten Glühbirnen als Bettlampen wirkt das ziemlich entspannt.


Wer zu Besuch kommt, darf es sich in diesen gemütlichen Kissen bequem machen. Grautöne treffen auf Pastell und eine kleine Leuchte in Gold. Da kann man ja nur von Träumen.

Zwei große Schmetterlingsbilder zieren den Flur: Von hier fliegt man aus, aber landet auch immer gerne wieder – um sich auf dem kleinen Bänkchen niederzulassen.

Fotos: Alvhem

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Näheres kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.