Designfundstücke der Woche

Für alle, die jetzt am Schreibtisch sitzen, kommen hier ein paar wundervolle Designteile fürs Homeoffice. Ein wenig Pastelltöne hier, ein bisschen getöntes Papier dort, ein Hauch von Holz… die skandinavische Büroausstattung ist schön fürs Auge und äußerst brauchbar. Oft wird skandinavisches Design als „funktional“ bezeichnet… funktional klingt nur leider so technisch, so gar nicht nach schön. Design follows function, ist das Credo skandinavischer Designer: Erst muss es funkionieren, dann kümmern wir uns darum, wie es ausieht. Und genau das schaffen die Skandinavier. Zum Beispiel, dass Scheren cool aussehen und trotzdem gut schneiden:

 

Goldfarbene Schere trifft auf bordeauxrote Notizheftchen, neben Stiftetäschchen – Monograph aus Dänemark beweist hier rotgold auf weiß, wie es schön funktioniert.

 

Na, bitte! Wandtaschen in verschiedenen Größen ersetzen Regale und Bilder und fangen alles, auf, was wir mal eben so ablegen wollen… Danke, Norrmann Copenhagen, für die Idee der Pocket Organizer.

 

Die Funktion von dem Regal auf dem Regal ist klar: Papierkram will geordnet werden. Das dies raffiniert mit einem blauem Holzständer von Ferm Living gelöst werden kann, überzeugt uns! Und achso, was sehen wir denn da an der Wand? Eine weitere Version einer Wandtasche! Nice.

 

Oben: Sehen aus wie Schulhefte – nur in schön! Notizbücher von Monograph

 

Äh, wo genau waren wir nochmal stehen geblieben? Diese formschönen Notizzettel und Klammern von Monograph weisen den Weg.

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Näheres kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.