Gebührender Empfang

Ein kleiner Flur kommt jetzt groß raus: Hier sind drei Stil-Tricks für den Eingangsbereich. So hübsch!

Oft ist der Flur ein reines Durchgangszimmer, hier werden dreckige Schuhe abgestellt, nasse Jacken tropfen durch die Gegend und alles, was man in der Hand hat, wird mal eben schnell irgendwo abgelegt. Schade eigentlich. Denn auch ein kleiner Flur kann einen im großen Stil begrüßen und vom Eingangsbereich zum Lieblingszimmer werden. Deshalb kommen hier drei Ideen für den vielleicht am meisten unterschätzten Raum der Wohnung. Nach Hause kommen kann so schön sein!

 

Aller guten Dinge sind drei
Perfektes Trio: Hocker, Spiegel und Garderobe von Skagerak.
Perfektes Trio: Hocker, Spiegel und Garderobe von Skagerak.

Zusammen hängt man weniger allein: Das Team aus Spiegel, Garderobe und Hocker passt perfekt zusammen und sorgt für optische Ruhe.

Ein Spiegel für den letzten Check vor dem Rausgehen (oder zum Abwischen verlaufener Wimperntusche nach einem Regenspaziergang) braucht es in jedem Flur. Er sorgt außerdem dafür, dass kleinere Räume etwas größer wirken, zudem reflektiert er das Licht und bringt so ein wenig mehr Licht in dunklere Eingansbereiche.

Das Trio stammt von der dänischen Interior-Brand Skagerak, von Designer Chris L. Halstrøm. Die Serie trägt allerdings einen wenig dänisch klingenden Namen: Georg, heißen die schlichten Teile aus Eichenholz. An der Garderobe (ca. 150 Euro) hängt ein Lederband, das den Bügel hält. Das kostet allerdings extra: Das Lederband mit zwei Bügeln gibt es für ca. 55 Euro dazu.

Der Hocker (ca. 265 Euro) hat es sogar in das Designmuseum Trapholts geschafft. Hier trifft Holz auf Lederbänder und Wollauflage, es gibt ihn in schwarz und natur.

 

Gold trifft Rosé
Kleine Details mit großer Wirkung: Wandhaken drüber, kleine Ablage drunter.
Kleine Details mit großer Wirkung: Wandhaken drüber, kleine Ablage drunter.

Einladende Farben im Flur machen ihn gemütlicher. Dafür sorgt die Tapete in zartem Rosé und das kleine Kisten-Tischchen von Ferm Living (Plantbox, ca. 200 Euro). Das ist eigentlich für Pflanzen gedacht. Aber wer braucht schon einen Dschungel im Flur, wenn man auch Schminkzeug, Handcreme und anderen Kram darauf abstellen kann?

Rosé erscheint in der Kombination mit Gold besonders sanft und warm. Praktische Garderobenknöpfe sind hier nicht nur für Jacken gedacht, sondern bieten Platz zum Aufhängen von Schmuck, Regenschirmen oder Handtäschchen, wenn es mal schnell gehen muss. Sehr raffiniert: Der Spiegel Adorn von Ferm Living (ca. 110 Euro) mit eleganter Messingaufhängung, lässt sich einfach ganz lässig an die Haken hängen.

 

Goldene Zeiten für die Ordnung
Hinhängen, reinschmeissen: Dieser Goldkorb ist ein Goldstück.
Hinhängen, reinschmeissen: Dieser Goldkorb ist ein Goldstück.

Dieser Korb ist ein friedvolles Auffanglager für allen Kleinkram, den man so in der Hand hat, wenn man nach Hause kommt oder für alles, was man schnell braucht, wenn man das Haus verlässt. Den Korb „Bin“ von Korbo gibt es in verschiedenen Größen und Farben, wie Kupfer, Gold oder Silber. Den passenden Lederhänger gibt es wahlweise dazu.

Übrigens macht sich der Korb auch prima für andere Zwecke, beispielsweise als Sammelort für deine Lieblingsmagazine, schau mal hier!

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Näheres kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.