Für alle, die es süß lieben: Dänische Himbeerschnitten

Süß, süßer, Himbeerschnitten: In Kopenhagen werden sie mit einer dicken Zitronenglasur überzogen und dann meist noch mit bunten Zuckerstreuseln bestreut. Bei unseren Schnitten sorgen Pistazien und Himbeeren für den Crunch. Oder auch mal Kokosraspel oder Zartbitter-Schokolade.

Rezept für dänische Himbeerschnitten Hindbærsnitter

Zutaten für 10 Stück

Du brauchst:

  • 100 g Butter
  • 2 Eigelb (M)
  • 200 g Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 g gefriergetrocknete Himbeeren
  • 20 g Pistazienkerne (ungesalzen)
  • 100 g Himbeerfruchtaufstrich (Glas)
  • Etwas Mehl zum Arbeiten

Und so geht`s

Die Butter in Stücke schneiden und mit Eigelben, Mehl, Mandeln, 50 g Puderzucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts rasch zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt ca. 2 Std. kühlen.

Den Backofen auf 180° vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (40 × 20 cm) ausrollen. Die Teigplatte dann in 20 Stücke (4 × 10 cm) schneiden. Die Stücke mit etwas Abstand auf die Bleche legen und nacheinander im Ofen (Mitte) ca. 10 Min. backen. Herausnehmen und ganz auskühlen lassen.

Inzwischen restlichen Puderzucker (50 g) und Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Himbeeren und Pistazien mit einem Messer grob hacken.

Die Hälfte der Teigstücke mit Himbeerfruchtaufstrich bestreichen. Die restlichen Stücke darauflegen und leicht andrücken. Die Schnitten mit Zuckerguss bestreichen, mit gehackten Himbeeren und Pistazien bestreuen und trocknen lassen.

 

 

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch „Der Geschmack von Kopenhagen“ von Alexander Dölle und Sarah Schocke, erschienen 2020 im Gräfe und Unzer Verlag München. Ein Must-have für alle Dänemarkfans!

 

 

 

 

Fotos: Gräfe und Unzer Verlag/Julia Hoersch

Share: