Hier kommen Schwedens Gläser her

Glasklare Sache in Småland: Die wichtigsten Glasmanukaturen des Landes produzieren hier eine ganz eigene Version von schwedischem Design.

Glasblasen, Glaskunst und gläsernes Design hat eine jahrhundertelange Tradition in Südschweden. Nicht umsonst heißt die Gegend in der Provinz Småland auch „Glasriket“, Glasreich.

Schwedens Glasmanufakturen sind in Småland zuhause

Hier, mitten in der schönsten Bullerbü-Landschaft findet man die ältesten Glasmanufakturen des Landes: Ob Kosta Boda, Målerås oder Orrefors – hierher kommen die Gläser, aus denen die Schweden Wein oder Saft trinken, ihre Blumen hineinstellen oder die gläsernen Teile als Karaffen benutzen.

Neben Alltagsgegenständen lebt hier aber auch die Glaskunst weiter: Aufwändig mundgeblasen und mit verschiedenen Farben versetzt, entstehen hier zarte Modelle und gläserne Ungetüme, die eigentlich nichts anderes können, als dekorativ in der Gegend rumzustehen.

Draußen eisig kalt, innen glühend heiß: Die Glasmanufakturen im schwedischen Småland arbeiten noch nach alter Handwerkstradition.
Bertil Vallien ist der Star der Glaskunst-Szene

Einer der wichtigsten schwedischen Glasbläser ist Bertil Vallien, eine Legende der Glaskunst, der schon mit dem schwedischen König Carl Gustaf eines seiner berühmten Glasschiffe gegossen hat. Ein wenig öffentlichkeitsscheu, traut er sich nur ab und zu aus seiner Glaswerkstatt bei Kosta Boda heraus. Gerade in schwedischen, kalten Wintern ist diese nämlich eine angenehm warme Arbeitsstelle.

Die Menschen, die hier in den Glasmanufakturen arbeiten, tun dies mitunter noch nach der ganz alten Handwerkskunst: Sie blasen Vasen, Trinkgläser oder Schalen wie damals mit dem Mund, formen das glühende Glas an langen Stangen und halten es immer wieder in die wummernd heißen Öfen.

Bertil Vallien
Arbeitete schon mit König Carl Gustaf: Glaskünstler Bertil Vallien.
Schaltknöpfe für Volvo und Figuren für Ikea

Dass die Glasmanufakturen aber mehr können, als traditionelle Glasprodukte und Kunst zu produzieren, zeigt sich an den vielen Kooperationen mit der modernen Industrie: Kosta Boda fertigt beispielsweise exklusiv für Volvo gläserne Knöpfe für die Gangschaltungen. Auch in Stockholm will man sich mit der gläsernen Handwerkskunst schmücken: Das Nationalmuseum hat gerade erst einen gigantischen Kronleuchter bei The Glass Factory bestellt. Und Målerås produziert für Ikea eine riesige Ladung an kleinen Glasobjekten, die 2018 in allen Ikea-Filialen weltweit zu kaufen sein werden.

Ikea Glasmanufaktur
Füchse, Augen, kleine Eulen: In der Glasbläserei Målerås entsteht eine neue Ikea-Serie, die bald in allen Filialen zu haben sein wird.

 

 

Fotos: Hejsson, Tina Stafrén/Visit Sweden

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Näheres kannst du in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.